Willkommen auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Alb-DonauWillkommen auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Alb-Donau-e.V.

Der Kreisfeuerwehrverband Alb-Donau e.V. ist der Zusammenschluss der Mitgliedsfeuerwehren des Alb-Donau-Kreises und der Stadt Ulm.
Der Verband wurde im Jahr 1973 als Folge der landesweiten Kreisreform gegründet. Aus den bis dahin selbstständigen Kreisfeuerwehrverbänden Ulm und Ehingen sowie aus den einzelnen Feuerwehren Laichingen, Westerheim, Feldstetten, Sontheim, Ennabeuren, Ingstetten und Justingen aus dem ehemaligen KFV Münsingen bildete sich der neue Verband.

Die Gründungsversammlung fand am 10. März 1973 in Blaubeuren statt.

Im Kreisfeuerwehrverband Alb-Donau e.V. sind 56 Gemeindefeuerwehren und 7 Werkfeuerwehren in insgesamt 140 Abteilungen Mitglied. Im Einzelnen sind 4751 Feuerwehrangehörige in den Einsatzabteilungen, 86 hauptamtliche Feuerwehrkräfte und 210 Angehörige in den Werkfeuerwehren vertreten. 1027 Jugendliche in den Jugend- und Kinderabteilungen und 958 Kameraden in den Altersabteilungen sind dem Verband angehörig.

Die Homepage möchte gute und interessante Informationen vermitteln und das Zusammenarbeiten erleichtern. Es werden keine Cookies zur Rückverfolgung der Nutzer angewendet und auch keine Daten gespeichert oder weitergegeben.

Viel Spaß und interessante Informationen auf unserer Homepage

> Hinweise zur Automatisierten Defibrillation im Rahmen der ersten Hilfe. <
> Belastung von Feuerwehreinsatzkräften mit krebserzeugenden Gefahrstoffen <
> Die Feuerwehrarbeit wurde von der WHO als krebserregend eingestuft <
> Null Toleranz bei Gewalt gegen Einsatzkräfte „ Gewalt Angehen “   eine DGUV-Kampagne. <
> Kameradschaft, Respekt, Verantwortung und Toleranz die Wertebroschüre der Jugendfeuerwehr-Baden-Württemberg <
> Warum brennen Lithium-Ionen-Akkus oft unverhofft? <

error: Inhalt ist geschützt !!